Joe Biden Aktien

Joe Biden Aktien

Einleitung

Herzlich Willkommen zurück auf unserem Blog finanzenparkett.de. Heute soll es um den frisch gewählten US-Präsidenten Joe Biden gehen und welche Aktien von Joe Biden profitieren könnten. Joe Biden wird im Januar 2021 der 46. Präsident der USA werden. Er hat bereits vor seiner Wahl ein umfangreiches Wahlprogramm aufgefahren. Die Bestandteile dieses Wahlprogramms gilt es nun genauer zu betrachten, um potentielle Gewinner Aktien für seine Amtszeit zu finden. In den meisten seiner Reden verwendete er den Slogan “Build Back Better”. Mit diesem Slogan zielt er primär auf die Entwicklung einer modernen Infrastruktur und erneuerbare Energien. Ebenso könnte auch der Healthcare Sektor von Joe Biden profitieren, da Joe Biden die Krankenversicherung von dem damaligen Präsidenten Barack Obama weiter ausbauen möchte. In diesen 3 Bereichen werden wir dir nun 5 Aktien heraussuchen, die von Joe Biden profitieren könnten.

Falls du diesen Artikel lieber anhören möchtest, dann können wir dir unseren Podcast Finanzen.Parkett empfehlen. Hier kommst du zur passenden Folge:

5 Joe Biden Aktien

Im folgenden Abschnitt werden wir dir 5 Aktien vorstellen, die von Joe Biden profitieren könnten. Mit unserer Auswahl decken wir alle drei Bereiche ab, in denen Joe Biden Verbesserungen herbeiführen möchte.

Disclaimer: Wir betreiben hier keine Anlageberatung. Wir wollen hier keine Aktien oder anderen Finanzprodukte verkaufen. Für ein Investment muss man sich immer eine eigene Meinung bilden!

1. First Solar Corporation

WKN: A0LEKM

ISIN: US3364331070

Branche: Elektronik und Halbleiter

Gründungsjahr: 1999 (als First Solar Holdings)

Hauptsitz: Tempe, Arizona, USA

Marktkapitalisierung: 8,4 Mrd.€

Kurs: 80,57€

Dividende: 0,00€

Mitarbeiter: 6.600

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von First Solar.


Das Unternehmen First Solar bietet Photovoltaik-(PV)-Solarenergielösungen an. Es entwickelt, produziert und vertreibt Photovoltaik-Solarmodule mit einer sogennanten Dünnschicht-Halbleitertechnologie. Das Unternehmen baut und verkauft auch Photovoltaik-Solarstromsysteme. Die verwendeten Module stammen in der Regel von First Solar. Der Konzern ist hauptsächlich in zwei Segmente aufgeteilt.

  • Segment Komponenten: Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Cadmiumtellurid (CdTe)-Solarmodulen, die Sonnenlicht in Strom umwandeln.
  • Segment Systeme: Entwicklung, den Bau, den Betrieb und die Wartung von PV-Solarstromsystemen, die überwiegend die Solarmodule von First Solar nutzen
  • Eine weitere Gesellschaft von First Solar erbringt Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für Solar-Systemeigentümer, die von ihr oder von Drittherstellern hergestellte Solarmodule verwenden
Geografische Verteilung
Quelle: Kennzahlen Q3 2020 First Solar
Kostenlos 1.000 Aktien besparen bei Trade Republic*

2. Martin Marietta Materials

WKN: 889585

ISIN: US5732841060

Branche: Bauindustrie

Gründungsjahr: 1993

Hauptsitz: Raleigh, North Carolina, Vereinigte Staaten

Marktkapitalisierung: 13,8 Mrd.€

Kurs: 228€

Dividende: 2,02€

Mitarbeiter: 8.800

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von Martin Marietta Materials.

Damit Joe Biden seine Infrastruktur Pläne in die Tat umsetzen kann, benötigt er vor allem Eines: Unmengen an Baumaterial. Hier kommt Martin Marietta Materials ins Spiel, das sich auf solche Baumaterialen spezialisiert hat. Das Unternehmen hat sich auf Baumaterialen für große Bauprojekte spezialisiert. Hierbei stellt das Unternehmen Sand- und Kiesprodukte her, Fertigbeton, Pflastersteine und Asphaltbeläge her. Bei großen Infrastruktur-Projekten wird das Unternehmen klar profitieren. Damit ist Martin Marietta eine Aktie, die durch Joe Biden stark profitieren kann.

Hier noch ein paar finanzielle Highlights von Martin Marietta Materials:

Quelle: Anual Report 2019

3. Hannon Armstrong

WKN: A1T9C5

ISIN: US41068X1000

Branche: Finanzdienstleistungen

Gründungsjahr: 1981

Hauptsitz: Annapolis, Maryland, Vereinigte Staaten

Marktkapitalisierung: 3,4 Mrd.€

Kurs: 44,89€

Dividende: 0,84€

Mitarbeiter: 60

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von Hannon Armstrong.

Joe Biden wird laut seinen jüngsten Aussagen Erneuerbare Energien als auch die dahinter stehende Infrastruktur massiv fördern. Hannon Armstrong ist eine Investment Gesellschaft, die in genau solche Projekte investiert. Das Unternehmen investiert in Solar- und Windenergie, aber auch in nachhaltige Immobilienprojekte (Energie effiziente Häuser und Wohnungen). Diese Projekte werden in der Zukunft voraussichtlich stark bezuschusst werden vom Staat, wovon Hannon Armstrong dann profitieren wird. Hannon Armstrong bezeichnet sich als absoluten Marktführer in den USA bei solchen nachhaltigen Investmentprojekten.

Hier ein paar finanzielle Highlights von Hannon Armstrong:

Quelle: Anual Report 2019

4. Atlantica Sustainable Infrastructure

WKN: A116CH

ISIN: GB00BLP5YB54

Branche: Energie und Wasserversorgung

Gründungsjahr: 2013

Hauptsitz: London, Großbritannien

Marktkapitalisierung: 2,9 Mrd. €

Kurs: 29,00 €

Dividende: 1,38 €

Mitarbeiter: 425

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von Atlantica Sustainable Infrastructure.

Atlantica Sustainable Infrastructure (früher: Atlantica Yield) ist ein Unternehmen aus dem Bereich der Infrastruktur. Der Konzern besitzt und verwaltet erneuerbare Energien, Erdgas und Wasseranlagen. Die Standorte finden sich in Nordamerika, den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko, in Südamerika, einschließlich Peru, Chile und Uruguay, und in der EMEA-Region, Spanien, Algerien und Südafrika wieder. Atlantica ist in den Geschäftsbereichen tätig: Erneuerbare Energien, Erdgas, Übertragung von Strom und Wasser

Das Portfolio besteht aus 25 Anlagen und hat eine Erzeugungskapazität von insgesamt 1.496 Megawatt (MW) an erneuerbarer Energie, 343 MW erdgasbefeuerter Stromerzeugungskapazität und etwa 725 km elektrischer Übertragungsleitungen.

Laut dem Unternehmen sollen die Dividenden im Laufe der Zeit durch organisches Wachstum und durch den Erwerb von Vermögenswerten weiter erhöht werden.

Portfolio- und Kennzahlenübersicht Atlantica
Quelle: Atlantica Factsheet
Assetklassen der Energieerzeugung
Quelle: Atlantica Factsheet
Consorsbank-Depot eröffnen* Trader-Konto_728x90

5. UnitedHealth Group

WKN: 869561

ISIN: US91324P1021

Branche: Gesundheit

Gründungsjahr: 1977

Hauptsitz: Minnetonka, Minnesota, Vereinigte Staaten

Marktkapitalisierung: 268,2 Mrd.€

Kurs: 288,30€

Dividende: 4,13€

Mitarbeiter: 320.000

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von UnitedHealth Group.

Der Healthcare Sektor könnte durch Joe Bidens Pläne einer staatlichen Krankenversicherung stark profitieren. Die UnitedHealth Group ist eine von vielen Aktien aus dem Healthcare Sector, welche von Joe Biden stark profitieren könnte. Joe Biden möchte während seiner Amtszeit, sowohl eine staatliche Krankenversicherung ausarbeiten aber auch private und betriebliche Krankenversicherungen erschwinglicher machen für die Amerikaner. Dieser Bereich könnte folglich eine starke Förderung durch den Staat erhalten und UnitedHealth Group als Versicherung viele neue Kunden bescheren. Hoffentlich wird Joe Biden im Gegenzug zu seinen Vorgängern diesmal wirklich in diesem Bereich etwas erreichen. Gelingt Joe Biden in diesem Bereich ein Erfolg könnte das für UnitedHealth Group als Versicherung mehr als 23 Millionen neue Kunden bedeuten, die nach einer Krankenversicherung suchen. Durch seine breite Palette an Versicherungen im Gesundheitsbereich ist UnitedHealth Group ein absoluter Key Player in vielen verschiedenen Bereichen der Medizin.

Hier ein paar finanzielle Highlights von UnitedHealth Group:

Quelle: Anual Report 2019

Fazit

Wir hoffen nun, dass wir dir ein paar spannende Aktien vorstellen konnten, die durch Joe Biden profitieren könnten. Diese Aktien werden natürlich nur überproportional profitieren, wenn Joe Biden auch seine Pläne in die Tat umgesetzt bekommt. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass er nicht alle drei Bereiche mit vollem Erfolg abschließen wird, wenn man sich seine Vorgänger mal genauer anschaut. Trotzdem hoffen wir, dass wir dir ein paar Inspirationen für mögliche Aktien liefern könnten, die von Joe Biden profitieren werden.

Social Media von Jannik (Finanzenfuchs):

Social Media von Gerrit (Parkett.Hirsch):

Schreibe einen Kommentar