3 Online-Dating Aktien! ❤️

3 Online-Dating Aktien! ❤️

Einleitung

Herzlich Willkommen zurück auf unserem Blog finanzenparkett.de. Falls du es noch nicht mitbekommen hast wir haben mittlerweile einen gemeinsamen TikTok Account mit dem Namen “finanzen.parkett“. Es würde uns tierisch freuen, wenn du mal vorbei schaust und ein Follow da lässt. 🙂

Heute soll es um 3 spannende Online-Dating Aktien gehen, sprich Unternehmen, die Produkte und Lösungen in diesem “Lebensbereich” anbieten, um sich halt eben online daten und zu einem Treffen verabreden zu können. Vor allem in Zeiten der Pandemie und den weltweiten Lockdowns, waren diese Plattformen eine super Alternative, um neue Menschen oder sogar einen neuen Partner/ Partnerin kennen lernen zu können.

Die Online-Treffen haben seitdem extrem stark an Bedeutung und dementsprechend auch an neuen Nutzern gewonnen. Hat man sich im Jahre 2010 hauptsächlich über Freunde/ Verwandte kennen gelernt und getroffen, finden die meisten Treffen und Verabredungen online statt. Vor 2010 waren auch Treffen in einer Bar/Restaurant oder über Arbeitskollegen üblich. (Quelle: https://www.pnas.org/content/116/36/17753)

Doch jede Krise (Coronakrise) bringt neues mit sich und gerade 2020 hat die Digitalisierung nochmal einen ordentlichen Schub bekommen.

Falls du diesen Artikel lieber anhören möchtest, dann können wir dir unseren Podcast Finanzen.Parkett empfehlen. Hier kommst du zur passenden Folge:

Kostenlos 1.500 ETFs besparen bei Trade Republic*

3 tolle Dating-Aktien

Im folgenden Abschnitt werden wir dir 3 tolle Unternehmen/ Aktien vorstellen, die sich auf das Online-Dating fokussiert haben.

Disclaimer: Wir betreiben hier keine Anlageberatung. Wir wollen hier keine Aktien oder anderen Finanzprodukte verkaufen. Für ein Investment muss man sich immer eine eigene Meinung bilden!

1. Bumble Inc.

WKN: A2QMTA

ISIN: US12047B1052

Branche: Online-Dating Plattform

Gründungsjahr: 2014

Hauptsitz: Austin, Texas, Vereinigte Staaten

Marktkapitalisierung: 7,9 Mrd. USD

Kurs: 71,75 USD

Dividende: -/-

Mitarbeiter: 650

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von Bumble Inc.

Die Bumble Inc. bündelt mit Badoo und Bumble direkt zwei Online-Datingplattformen. Diese beiden Plattformen verfügen über Millionen von Nutzern weltweit. Laut den aktuellen Nutzerstatistiken sind aktuell mehr als 55 Millionen Menschen aus 150 verschiednen Ländern bei Bumble angemeldet. Bei der anderen Datinplattform Badoo sind es sogar über 200 Millionen Nutzer weltweit. Diese Plattformen werden mittlerweile nicht mehr nur zum Dating benutzt, sondern auch immer mehr um neue Freundschaften oder Business-Kontakte zu knüpfen. Das Besondere bei beiden Apps ist, dass bei Bumble die Frauen den ersten Schritt machen müssen, um mit einem Mann in Kontakt zu kommen. Die Badoo App war eine der ersten Datingapps überhaupt und wurde von einem Russen entwickelt. Die meisten Nutzer von Badoo stammen daher auch aus Russland. Mit diesen zwei Dating-Plattformen hat Bumble Inc. auf jeden Fall einen großen Anteil am Gesamtmarkt beim Thema Online-Dating, wenn man sich alleine die Benutzerzahlen anschaut. Des Weiteren steigt auch die Bereitschaft für die Benutzung der Dating-Apps zu bezahlen. Hier die Zahlen von Premiumnutzern bei Bumble Inc. :

Anzahl der Nutzer, die für die Benutzung der Apps Geld bezahlen // Quelle: https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1830043/000119312521009745/d20761ds1.htm

Hier noch ein paar finanzielle Highlights von Bumble Inc. :

Quelle: https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1830043/000119312521009745/d20761ds1.htm
Sicher dir die 20€ Sparplan-Prämie bei der Eröffnung eines Depots bei der Consorsbank* Sparplan

2. Match Group Inc.

WKN: A2P75D

ISIN: US57667L1070

Branche: Online-Dating Plattform

Gründungsjahr: 2009

Hauptsitz: Dallas, Vereinigte Staaten

Marktkapitalisierung: 3,5 Mrd. €

Kurs: 134,00 €

Dividende: -/-

Mitarbeiter: 1.700

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von Match Group Inc.

Die Match Group Holding betreibt zahlreiche Dating Plattformen weltweit. Die erfolgreichste Dating Plattform der Match Group ist die Tinder App, welche bereits über 400 Millionen mal heruntergeladen würde weltweit. Die Tinder App brachte der Match Group Holding auch die größten Umsätze mit zuletzt über 1,1 Mrd. USD. Tinder macht damit etwa 55% am Gesamtumsatz aus. Das jährliche Umsatzwachstum für Tinder betrug rund 123% in den letzten 5 Jahren. Dies gelingt durch unterschiedliche Methoden der Monetarisierung. Neben Werbung in der App gibt es auch kostenpflichtige Dinestleistungen (mehr Aufmerksamkeit für das eigene Profil, Superlikes verteilen usw.) und Abonnements (Tinder Gold -> Mehr Funktionen und du kannst sehen wer dir ein Like gibt) im Angebot. Aktuell hat Tinder über 6,2 Mio. Abonnenten weltweit. Im Durchschnitt wächst die Abonnentenzahl bei Tinder um 38% pro Jahr auf 5 Jahressicht. Hier ein Überblick über das Gesamtportfolio der Matchgroup Holding:

Alle Dating Plattformen der Match Group Holding // Quelle: https://s22.q4cdn.com/279430125/files/doc_downloads/2020/Match-Group-Business-Overview-August-2020-vF.pdf

Hier noch ein paar finanzielle Highlights der Match Group Holding:

Eröffne noch heute dein Scalable-Depot*

3. Facebook (-Dating) Inc.

WKN: A1JWVX

ISIN: US30303M1027

Branche: Online-Dating Plattform

Gründungsjahr (Facebook Dating): 20. September 2018; gestartet in Kolumbien

Hauptsitz: Menlo Park, Kalifornien, Vereinigte Staaten

Marktkapitalisierung: 520 Mrd. €

Kurs: 215,55 €

Dividende: -/-

Mitarbeiter: 58.600

Hier gehts zur Investor-Relations Seite von Facebook Inc.

Man kann das Unternehmen und die damit verbundene Datenkrake -Facebook lieben oder hassen. Wie wir alle wissen steht das Unternehmen regelmäßig in der Kritik bezüglich des Datenschutzes und dem geltenden Gesetz/ Recht dazu. Sowohl in Europa als auch in den USA steht der Facebook aufgrund seiner Monopolstellung im Visier der Kartellbehörden. Dem Unternehmen gehören die soziale Netzwerke wie Facebook, Facebook Messenger, Instagram, WhatsApp sowie Oculus VR, ein Hersteller von Virtual Reality Hardware (Brillen, Headset usw.). Die Nutzung dieser verschiedenen sozialen Dienste ist in der Regel kostenlos. Über verschiedene Endgeräte lässt sich so Kontakt zu Freunden und Verwandten aufnehmen und ein Austausch kann stattfinden. Außerdem kann man auch über aktuelle Geschehnisse berichten und sich informieren oder Fotos, Videos und Meinungen mit anderen Kontakten teilen.

Monatliche Nutzerzahlen von bekannten sozialen Netzwerken im Jahre 2020 (Quelle: https://www.projecter.de/blog/social-media/aktuelle-nutzerzahlen-sozialer-netzwerke/; https://investor.fb.com/investor-news/press-release-details/2021/Facebook-Reports-Fourth-Quarter-and-Full-Year-2020-Results/default.aspx):

  1. Facebook – 2,80 Mrd.
  2. YouTube – 1,9 Mrd.
  3. WhatsApp – 2,0 Mrd.
  4. Instagram – 1,0 Mrd.
  5. TikTok – 0,800 Mrd.
  6. LinkedIn – 722 Mrd.
  7. Pinterest – 0,442 Mrd.
  8. Snapchat – 0,249 Mrd.
  9. Jodel – 0,230 Mrd.
  10. Twitter – 0,187 Mrd.
  11. Xing (D-A-C-H / Region) – 0,018 Mrd.
Einnahmen nach Region
Quelle: Q4 Results Facebook

Mittlerweile gibt es Facebook Dating, es ist eine digitale Dating-Plattform, das von Facebook entwickelt wurde. Die Dating-Plattform hat Stand heute keine Webversion und ist daher nur über die mobile Facebook App für Android und iOS zugänglich. Die Anwender respektive Benutzer können nach verschiedenen Ergebnissen filtern wie zum Beisiel nach Standort, Anzahl der Kinder, Religion, Alter oder Größe und mit anderen Facebook-Dating Nutzern in einem Umkreis von 100 km abgleichen.

Quelle: Screenshot – Facebook-Dating

Über die neue Funktion lassen sich sicherlich noch genauere und spezifischere Daten der Nutzer ermitteln, um betsehende Produkte/ Werbung noch besser zuschneiden zu können oder ggf. weiter optimieren zu können. Sicherlich lassen sich mit diesen sensiblen Daten auch neue Produkte und Dienstleistungen schaffen. Hauptsächlich erzielt Facebook seine Umsätze über Werbeeinnahmen. Die personenbezogenen Daten, ermöglichen dem Konzern Werbekunden durch die Facebook-Algorithmen noch bessere personalisierte Werbung zu schalten. Im Oktober 2020 wurde Facebook-Dating für freigegeben und eingeführt.

Facebook monatliche Nutzer
Quelle: Q4 Results Facebook
Nutze den Steuerservice von Kontist*

Fazit

Wir hoffen nun, dass wir dir 3 spannende Online-Dating Plattformen der jeweiligen dahinter stehenden Unternehmen vorstellen konnten. Diese Lebensbereich bzw. Branche wird sich auch in den nächsten Jahren noch stark weiter entwickeln und neue Produkte anbieten. Bumble ist erst vor kurzem an die Börse gegangen, hat laut uns aber ein sehr hohes Potential, denn neben dem “Dating (Partnersuche)” deckt es auch noch die Segmente “Freundschaften” und “Business” ab. Die Match Group ist stark im Produktportfolio mit all seinen Dating-Plattformen wie zum Beispiel Tinder.
Facebook hingegen ist natürlich der Vorreiter im sozial Media Bereich hatte aber bis vor kurzem noch nicht den Bereich Dating abgedeckt, dafür gewinnt das Unternehmen nach wie vor immer noch neue Nutzer und macht ordentlich Cash durch die Werbeanzeigen. Außerdem besitzt das größte soziale Netzwerk – Facebook – extrem viele persönlichen Daten von jedem einzelnen Nutzer, was aus Investorensicht ein mega großer Vorteil ist für neue Produkte und Lösungen.

Hier gelangst du zur aktuellsten Podcastfolge:

Diese Blogbeiträge könnten ebenso für dich interessant sein, schau gerne vorbei:

Social Media von Jannik (Finanzenfuchs):

Social Media von Gerrit (Parkett.Hirsch):

Schreibe einen Kommentar