WallStreetBets – Unsere Meinung zu der aktuell heißesten Privatanlegergruppe

WallStreetBets – Unsere Meinung zu der aktuell heißesten Privatanlegergruppe

Einleitung

Aktuell reden alle in der Börsenwelt gefühlt nur noch über ein Thema: WallStreetBets. Die wohl meist diskutierte Börsengruppe auf der Welt. Die WallStreetBets stellen sich mit ihrer immensen Anzahl an Mitgliedern gegen die Großen. Mit den Großen meinen wir dir Hedgefonds, die aktuell kein leichtes Leben haben mit WallStreetBets.

Falls du diesen Artikel lieber anhören möchtest, können wir dir unseren Podcast Finanzen.Parkett empfehlen. Hier kommst du zur aktuellen Folge:

Podcast…

Wie alles begann…

Aber nun erstmal zum Anfang der gesamten Geschichte. Aufgrund der Corona Pandemie, dem Börsencrash und dem Hype und den Online-Broker Robinhood sind viele Millionen neue Anleger auf den Markt geströmt. Für viele sind daher Aktien und die Börse absolutes Neuland! Durch die neuen Wege einfach an der Börse zu investieren aber auch durch den Börsen Crash im März 2020 sind nun viele Menschen in absoluter Goldgräberstimmung. Auf dieser Grundlage hat sich der Sub Reddit /r/WallStreetBets schnell etabliert. Die WallStreetBets wollen von fundamentalen Finanzkennzahlen und genauen Aktienanalysen nichts wissen. Mittlerweile haben sich dieser Community mehr als 1,3 Millionen Menschen angeschlossen und es werden täglich mehr und mehr. Es gibt auch einen Discord Server der WallStreetBets, der aber leider mittlerweile komplett voll ist mit 250.000 Mitgliedern. Hier kommt man also nicht mehr so einfach rein 😀

Hier ein lustiges Video vom WallStreetBets Discord Server:

@ryansitos

Wall Street Bets discord this morning as GME pandemonium sets in. #discord #wsb #wallstreetbets #gme #gamestop #stocks #stocknews #yolo #tendies

♬ original sound – Ryan Hartsfield

Hier ein lustiges Video vom Sub Reddit /r/WallStreetBets:

GME DRIPPING from r/wallstreetbets

Die WallStreetBets Community kauft Aktien nicht nach fundamentalen Daten oder guten Zukunftsaussichten. Viel mehr werden Aktien wie Gamestop, BlackBerry, Nokia usw. gekauft. All diese Unternehmen sind bereits seit Jahre nicht mehr wirklich profitabel und sind in einem absteigenden Trend gefangen. Kurz gesagt kaufen die WallStreetBets den größten Müll am Aktienmarkt und ärgern damit die großen Hedgefonds, die gegen diese Aktien wetten. Diese Hedgefonds analysieren die Unternehmen fundamental auf Herz und Nieren und wetten dann auch sinkende Kurse. Die Hedgefonds gehen also langfristig Short und wetten gegen beispielsweise Gamestop. Die WallStreetBets machen sich diese Informationen zu Nutze und durchkreuzen dann die Pläne der Hedgefonds, indem sie die geshorteten Aktien auf ein neues All-Time-High schicken. Dadurch müssen die Hedgefonds viel Geld bezahlen, um die Shortposition weiter halten zu können oder die sie müssen sich mit diesen Aktien eindecken im Fall eines Short-Squeezes.

Ein Short-Squeeze entsteht durch eine Angebotsknappheit der Wertpapiere eines Unternehmens nach heftigen Leerverkäufen. Diese Angebotsknappheit führt dazu, dass die Short Seller sich dann mit den Aktien des Unternehmen eindecken müssen, um ihre Position weiter halten zu können. Dies führt zu einer brutalen Kursexplosion und kostet die Hedgefonds Manager haufenweise Geld.

Mittlerweile ist der Streit zwischen den Hedgefonds und der WallStreetBets Community so stark ausgeweitet, dass die Broker Trade Republic und Robinhood kurzzeitig den Kauf und Verkauf von Nokia, BlackBerry, Gamestop usw. untersagt haben. Dies löste einen brutalen Shitstorm aus und die Broker haben umgehend darauf reagiert, indem sie den Handel wieder freigegeben haben. Hier die Sperrung von Gamestop und Co. bei Trade Republic:

Handelsstop für WallSteetBets Community bei Trade Republic

Das neue Ziel der WallStreetBets

Während der Sperre haben sich die WallStreetBets Zocker ein neues Opfer ausgesucht. Diesmal folgten sie einem Tweet von Elon Musk, der indirekt über Doge Coin twitterte. Hier einer seiner Tweets:

Der Doge-Coin ist daraufhin über 400% gestiegen innerhalb von wenigen Stunden. Ich habe dazu auch zahlreiche Videos am Freitag auf meinem TikTok Feed gesehen. Für mich sind das alles verrückte Zocker. Der Dogecoin ist ein sogenannter Altcoin und existiert schon seit 2013 neben Bitcoin. Der unterschied zum Bitcoin ist, dass es Gefühlt unendlich viele Dogecoins gibt und der Preis über Jahre schon deswegen inflationiert. Der WallStreetBets Community ist das anscheinden egal. Hier das aktuelle Chartbild von Dogecoin:

Dogecoin Kursverlauf auf Wochensicht

Aktuell investiere in eine kleine Menge meines Vermögens in Bitcoin. Der Preis von Bitcoin ist sehr volatil, aber ich will hier auch keine kurzfristigen Gewinne realisieren, sondern meine Bitcoins mindestens 10 Jahre oder mehr halten. Aktuell kaufe ich meine Bitcoins über Bison. Nutze gerne meinen Link und eröffne dir dein eigenes Bison Konto:

Starte noch heute und investiere in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple usw. Die Bison App stammt von der Börse Stuttgart.

Bei einem Investment von 50€ erhältst du über unseren Link 10€ extra.

Bison-App für IOS und Android(*)

Fazit

Vielen Dank, dass du diesen Artikel bis zum Ende gelesen hast 🙂 Wir hoffen nun, dass wir dir das Geschehen und die aktuelle Aufregung um die WallStreetBets Community genauer darlegen konnten. Falls ihr euch fragt, ob wir ein Teil der WSB sind oder sogar große Unterstützer sind: Nein. Die WSB Community macht genau das Gegenteil von dem, was wir durch Finanzen.Parkett erreichen wollen. Wir wollen euch die langfristige Geldanlage und das Investieren beibringen. Von Spekulation halten wir eher nichts und wollen daher auch nicht in einem Satz mit den WSB genannt werden.

Schreibe einen Kommentar